Jahresthemen-Gottesdienste

Manchmal gibt es ein Thema, das sich durch das Jahr zieht. Dieses Thema wird in Predigten behandelt, in Gemeindebriefartikeln vermittelt und durch besondere Veranstaltungen vertieft.


Das „Jahr des Abendmahls“ haben wir gefeiert, weil deutlich wurde: Abendmahls-Gottesdienste werden nicht so gut besucht. Was das Abend-mahl bedeuten kann, ist uns als Gemeinde gar nicht mehr so klar. Es gibt auch bestimmte Gefühle und Gedanken, die einen vom Abend-mahl abhalten. – So haben wir jeden Monat in Predigten einen Aspekt des Abendmahl behandelt (Abendmahl ist… Befreiung… Gemeinschaft untereinander…. Gemeinschaft mit Jesus… Kraft…Lebensmittel…) und versucht, den Gottesdienst so zu gestalten, dass dieser Aspekt betont wird.


Ein „Jahr der Kirche“ zu feiern, lag nahe, als der 150.Geburtstag des Kirchgebäudes bevor stand. – Ne-ben einigen besonderen Veranstaltungen sind die Gottesdienste prägend, in denen die Gegenstände der Kirche als Symbol für die Predigt verstanden werden: Hier sind wir zu Hause – unser Kirchgebäude… Hier redet Gott? – die Kanzel… Hier geht es durch – unsere Musikinstrumente… Hier gehören wir dazu – unsere Taufsteine…


Mal sehen, ob es in den nächsten Jahren wieder Jahresthemen gibt…

Weiter geht's hier: